• EINSATZ 10.08.2018: Rauch aus Wohnung,mehr

     
  • EINSATZ 08.08.2018: Austritt von Kohlensäure, mehr

     
  • EINSATZ 28.07.2018: Dachstuhlbrand, Menschenleben in Gefahr, mehr

Jahreshauptversammlung 2018

Langsdorfer Feuerwehr hat 45 Einsatzkräfte

(ab) 45 Feuerwehrmänner und –frauen sind in der Feuerwehr Langsdorf aktiv. 14 Einsätze hatte die Langsdorfer Feuerwehr abzuarbeiten. Einen Schwerpunkt bildete hier die B457 mit insgesamt sechs Einsätzen bei Verkehrsunfällen. Sieben Lehrgänge und Seminare wurden besucht, darunter ein Gruppenführer Lehrgang in Kassel. Im Jahr 2017 wurden 21 Ausbildungsveranstaltungen durchgeführt, ein Höhepunkt war die große Gemeinschaftsübung der Einsatzabteilung mit der Jugend- und Minifeuerwehr im Neubaugebiet. Dort galt es ein Feuer zu löschen und eine verletzte Person zu retten sowie zu versorgen. Stephan Roth konnte 2017 eine Übungsbeteiligung von 100 % aufweisen. Zum Einsatz kommt seit 2017 auch als neues Fahrzeug ein Mannschaftsransportwagen (MTW), wobei ein Teil des Wagens vom Verein bezuschusst wurde. Kurzfristig hielt die Feuerwehr Langsdorf eine Brandschutzerziehung in der Grundschule in Langsdorf ab, diese Unterweisung soll im Jahr 2018 auf die weiteren Altersstufen angepasst und intensiviert werden. Ebenso soll 2018 der Schwerpunkt wieder auf die technische Hilfeleistung nach Verkehrsunfällen gesetzt werden.

 Stefan Stein berichtete über die vielfältigen Aktivitäten und Übungen der Jugendfeuerwehr Langsdorf, diese hat 9 Mitglieder. Insgesamt wurden 22 Übungen abgehalten. Auch ein Höhepunkt für die Jugendfeuerwehrleute war die Gemeinschaftsübung mit der Mini- und Einsatzabteilung. Der Stadtpokal Wettbewerb wurde mit einem 4. Platz abgeschlossen. Am dritten Oktober nahm die Jugendfeuerwehr aus Langsdorf an der Gemeinschaftsübung aller Jugendfeuerwehren der Stadt Lich in Muschenheim teil. Hierbei hatte sich der Stadtjugendfeuerwehrwart Patrick Kammer als Szenario einen Scheunenbrand ausgedacht, den die Jugendlichen abarbeiten mussten.

 Minifeuerwehrwart Wolf-Christopher Gramatte berichtete, dass die Minifeuerwehr 14 Mitglieder hat, diese trafen sich zu 17 Terminen. Es konnten für die Minifeuerwehr Mitglieder neue Helme angeschafft werden. Zu Jahresbeginn besichtigten die Kinder ein Wasserwerk in Innheiden, zudem besuchten diese auch  noch die Berufsfeuerwehr in Gießen. Ebenso stand eine Übung zusammen mit der DRK Hundestaffel  auf dem Programm. Auch die Minifeuerwehr war mit großer Begeisterung bei der gemeinsamen Übung aller Abteilungen dabei. Desweiteren nahmen die Kinder an der Minifeuerwehrolympiade in Lich teil. Wolf-Christopher Gramatte dankte allen Unterstützern der Minifeuerwehr.

 

Bei der Wahl des Feuerwehrausschusses rückte Nils Gärtner als Vertreter der Einsatzabteilung nach. Fünf Einsatzkräfte konnten befördert werden:

Philipp Gütlich zum Feuerwehrmannanwärter

Mika Bauer zum Feuerwehrmannanwärter

Patrick Dielmann zum Oberfeuerwehrmann

Wolf-Christopher Gramatte zum Löschmeister

Stephan Roth zum Oberlöschmeister

 

Günther Block als Stadtverordnetenvorsteher dankte allen für die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Lich und allen Jugendabteilungen für die geleistete Arbeit. Auch der Ortsvorsteher übermittelte den Dank des Ortsbeirates und sieht die Feuerwehr Langsdorf gut aufgestellt. Stadtbrandinspektor Marco Römer berichtete über die Einführung der digitalen Alarmierung  und sprach den Unfallschwerpunkt B457 an. Auch er dankte allen Abteilungen für die geleistete Arbeit.

Im Anschluss folgte die Versammlung des Feuerwehrvereines. Dieser berichtete über die finanzielle Beteiligung am neuen Feuerwehrfahrzeug. Ebenso wurden zahlreiche Veranstaltungen abgehalten und die Kirmes ausgerichtet.

Dienstag, 21. Mai 2019

Designed by LernVid.com